Volkstrauertag

 

Am Sonntag den 17.November.2013 fand auf dem Friedhofsgelände in der Dommitzscher Straße in Torgau, eine kleine Veranstaltung zum Volkstrauertag statt.
Zur Einweihung des frisch restaurierten Grabmal des französischen Grafen Narbonne, hielten Dr. Michael Reiniger als Vertreter der erkrankten Frau OBM Andrea Staude und Frau Christine Cavalli in Vertretung des Honorarkonsuls der Französischen Republik in Leipzig kurze Reden und erinnerten an den vor 200 Jahren verstorbenen Grafen Narbonne, der bei einem Reitunfall in Torgau erkrankte und wenig später an Typhus starb. Frau Christine Cavalli, überbrachte Grußworte des Honorarkonsuls sowie des Botschafters der Republik Frankreich in Deutschland, sie erinnerte an die lange Geschichte der deutsch-französischen Freundschaft.
Für die notwendige Rundumerneuerung des Grabmals, sorgte federführend der Verein Grenadierbataillon von Spiegel e.V. mit Unterstützung der Stadtverwaltung Torgau, des Landkreises Nordsachsen sowie einiger Spenden von Privatleuten und Verbänden.Anwesend bei der Zeremonie waren unter anderen der Landrat des Landkreises Nordsachsen Michael Czupalla, MdB Marian Wendt, Vertreter verschiedener Parteien, Verbände und Vereine.

DSC_0036

Am Großen Steinkreuz folgten Worte von Pfarrer Hans Christian Beer, daran anschließend wurden von den anwesenden Vertreter der Parteien, Vereine und Verbände, Kränze und Blumengebinde am Großen Steinkreuz niedergelegt.
Wir die Torgauer Geharnischten waren erstmals mit einer kleinen Abordnung des Schaukampfzuges, bei der Gedenkveranstaltung anwesend und bedanken uns für den würdigen Rahmen bei der Stadtverwaltung Torgau.

Ein großer Dank geht auch an das Blumenhaus Schubert für das wunderschöne Blumengebinde.

November 18, 2013

Kommentare

Artikelkommentare
Max

Die Verstaltung war meiner Meinung nach für die Witterung (es hätte schlimmer sein können) genau die richtige Länge. Nur in Schaukampfuniform war es dann nach kurzer Zeit doch etwas sehr frisch (um nicht zu sagen, zum Zittern kalt). Allgemein fand ich aber die Reden auch gut vorbereitet, vor allem bei diesem Anlass nicht nur allgemein gehalten.

Dome

Eine neue Erfahrung ohnegleichen. Sehr interessant ist es auch gewesen die Geschichte des Grafen Narbonne in einer kurzen Zusammenfassung zu erfahren und was eigentlich alles noch hinter diesem Grabmal an Geschichte und Bedeutung steht.
In großem und Ganzen: Sollte man einfach mal mitnehmen die Erfahrung

Bitte bewahre Anstand. HTML tags: STRONG, A, BLOCKQUOTE, CODE